Neujahrsempfang - Tökendorf - 21.01.2018

Unterhaltsamer Neujahrsempfang der Gemeinde Dobersdorf in der Karl-Jaques-Halle

Auch in diesem Jahr lud die Gemeinde wieder zum Neujahrsempfang in die Karl-Jaques-Halle ein und viele Bürgerinnen und Bürger kamen. Bürgermeisterin Gabriele Kalinka begrüßte alle Gäste und wünschte ein gesundes und frohes Jahr 2018. Sie freute sich über zahlreiche Ehrengäste:
Bürgermeister Michael Stremlau aus der Stadt Schwentinental und gleichzeitig Chef der gemeinsamen Verwaltung mit dem Amt Selent-Schlesen, Amtsvorsteherin Ulrike Raabe, Pastor Fredt Winkelmann von der Kirchengemeinde in Raisdorf, die Rektorin der Dörfergemeinschaftsschule Probsteierhagen Margret Hügel sowie der Vorsitzende des Fördervereins der Marienkirche in Schönkirchen, Axel Schroeter.

Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang in diesem Jahr vom Dobersdorfer Chor ProTON unter der Leitung von Taline Eulefeld, der im vergangenen Jahr sein 10-jähriges Bestehen begehen konnte. Mit einem bunten Repertoire von Liedern erfreuten sie die Gäste.

Bürgermeister Stremlau berichtete über die Ergebnisse einer zehnjährigen gut funktionierenden gemeinsamen Verwaltungsgemeinschaft und lobte die Zusamenarbeit. Diese  umfasse  u.a. die  Bereiche Pesonalentwicklung, Führung der Amtskasse sowie den Haushalt. So könnten auch neue Personalausweise in der Raisorfer Verwaltung von den Dobersdorfer Bürgern bearbeitet werden.  Michael Stremlau ging auch auf das Thema der Digitalisierung ein, die unsere Gesellschaft vor ganz neue Herausforderungen gerade auch in der Arbeitswelt stelle: "Dies sind Themen, die die Politik anfassen muss".

Mit einem Weinpräsent und dem Dobersdorfer Kochbuch, das beweisen solle, dass in Dobersdorf nicht nur mit Wasser gekocht werde, bedankte Gabriele Kalinka bei Bürgermeister Stremlau für die interessanten Ausführungen.

Wehrführer Georg Ocklenburg gab einen Rückblick über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Tökendorf und berichtete von 10 Einsätzen im vergangenen Jahr. Er appellierte eindringlich an die Bürgerinnen und Bürger, sich in der Feuerwehr zu engagieren, da Brandschutz eine wichtige Aufgabe sei. Leider sind  seit einigen Jahren immer weniger Bürger bereit, sich bei der Feuerwehr einzubringen.

Bürgermeisterin Kalinka gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf 2018. Sie berichtete über die Bauleitplanung der Gemeinde, über Reparaturbedarf bei den Anlagen der Wassergenossenschaften, die auch zur Diskussion darüber geführt haben, ob es Alternativen z.B. in einem Wasserbeschaffungsverband gebe. Weiterhin hoffe sie auf eine Anbindung des Ortsteiles Lilienthal mit Erdgas. Erste Gespräche mit den Stadtwerken haben hierzu bereits stattgefunden. Sie erläuterete den Beschluss der Gemeindevertretung  zur Unterstützung einer neuen Schwimmhalle für die Region. Für das Projekt "Glocke für Dobersdorf" seien bisher Spenden in Höhe von knapp 10.000,-€ eingegangen, worüber sie sich sehr freue. Bürgermeistern Kalinka dankte allen Spendern und den Bürgern, die sich bereit erklärt haben, den Glockenturm in Eigenleistung zu errichten.

Zwei Ehrungen standen im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs:
Die 1. Herrenmannschaft des Dobersdorfer Sportvereins mit Trainer Thomas Matthies und Kapitän Bastian Matthies  wurde für ihren Aufstieg in die Verbandsliga-Ost geehrt. Der Dobersdorfer SV war in voller Mannschaftsstärke zum Neujahrsempfang erschienen. Gabriele Kalinka begrüßte sie mit den Worten: "So sehen Sieger aus", und die Mannschaft erhielt großen Applaus. Gabriele Kalinka  hob die große Kamaradschaft und das gute Miteinander hervor und überreichte in Anerkennung ihrer Leistung einen Scheck für die weitere Arbeit.
Widukind Moormann vom Stutenhof Waterdiek in Tökendorf  wurde ebenfalls geehrt für herausragende Leistungen in der Sparte Mounted Games. Widukind wurde im vergangenen Jahr Weltmeister und Deutscher Meister im Einzel und ist zusammen mit seiner Frau auch Nationaltrainer.  Bürgemeisterin Gabriele Kalinka sprach die Anerkennung der Gemeinde für diese sportliche Leistung aus und überreichte einen Präsentkorb.

Abschließend bedankte sie sich bei allen Gemeindevertretern für die gute und kollegiale Zusammenarbeit.  Auch den vielen ehrenamtlich in der Gemeinde Tätigen dankte sie: "Ihr seid die Seele der Gemeinde" und schloss ihre Ansprache mit guten Wünschen für das Neue Jahr und  den Worten:

                                                  "Gemeinsam sind wir Dobersdorf"

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der Sternsinger aus Preetz, die zum Abschluss des Empfangs ein Lied an die Gäste richteten und Gedichte aufsagten. Sie hatten Sammelbüchsen dabei, um für die Kinder in Indien und der Welt zu sammeln, die durch Kinderarbeit ausgenutzt werden.

Der Chor proTON beendete den Empfang mit zwei Abschiedslieden: "Neigen sich die Stunden" und "Danke für diesen schönen Morgen". Das war auch das Resumee vieler Gäste am Ende dieses Vormittags.

Wie immer lud die Gemeinde am Ende zu einem Mittagsimbiss mit  Gulaschsuppe ein, während auf der Leinwand nochmals die "Bilder des Jahes 2017 "aus Dobersdorf betrachtet werden konnten.

Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2018
 

Fotos - Gabriele Kalinka

 
Sie sind hier: Galerie | 2018 | Neujahrsempfang