Dobersdorf on Tour - Münster - 27.10.2017

Tatort Münster, Wilsberg und vieles mehr

Am letzten Wochenende im Oktober war es wieder soweit. Unsere Reise "Dobersdorf on Tour" brachte uns in diesem Jahr in die schöne Krimistadt Münster in Westfalen. Pünktlich um 6.30 Uhr startete der Bus der Fa. De Kieler mit 56 Personen in ein abwechslungsreiches Wochenende. In den Harburger Bergen erwartete uns ein schmackhaftes Frühstücksbuffet, bevor es dann weiter ging zur Blaudruckerei Kentrup in Nottuln, der ältesten Blaudruckerei in NRW.

Hier konnten wir Einblicke erhalten in die alte handwerkliche Tradition des Blaudrucks und an Beispielen sehen, wie die wunderschönen Tischdecken und andere Produkte aus Naturstoffen entstehen.

Am frühen Nachmittag erreichten wir unser Hotel, das inmitten der Münsteraner Altstadt gelegen war.

Nicht wenig überrascht waren wir, dass das "Antiquariat Wilsberg", bekannt aus der ZDF-Krimiserie, nur wenige Meter von unserer Unterkunft entfernt war und wir sogar Zeugen der Dreharbeiten zum neuen "Wilsberg-Krimi" sein konnten.

Wilsberg, sein Freund Ecki und die Komissarin waren vor Ort und so hatten wir auch die Gelegenheit, Fotos mit den Stars der Serie zu machen.

Am Abend sahen wir gemeinsam im Boulevard-Theater Münster das Stück "Trennung für Feiglinge".

Am Samstag morgen teilte sich die Reisegruppe.

Die eine Gruppe sah sich bei einem geführten Stadtrundgang die Sehenswürdigkeiten Münsters an verbunden mit einer Pumpernickel- und Kornvekostung.

Die andere Gruppe begab sich auf Spurensuche in der Krimestadt, um die Drehorte von Tatort Münster mit Prof. Böhrne und Kommissar Thiel , sowie Wilsberg zu besichtigen.

Nachmittags sahen wir uns auch die Umgebungs Münsters mit Schloss, Freilichtmuseum Mühlenhof, Hafen Münster und Haus Rüschhaus, dem Wohnhaus der bekanntesten Dichterin Deutschlands, Annette von Droste-Hülshoff, an.

Am Abend stürzten wir uns in das Münsteraner Nachtleben. Allerdings gestaltete sich dies nicht  ganz einfach, da fast alle Lokale überfüllt waren und es schwierig  war, einen Platz in einem Restaurant zu finden. Aber die Dobersdorfer schafften es dennoch, denAbend in geselliger Runde ausklingen zu lassen.

Am Sonntag Morgen stand die Besichtigung der Burg Hülshoff, das Geburtshaus der o.g. Dichterin, auf dem Programm. Eingebettet in der malerischen landschaft des Münsterlandes liegt diese schöne Wasserburg in einer wunderbar  angelegten grünen Parklandschaft. Wir hatten ausreichend Zeit, sowohl das Innere der Burg als auch den barocken Garten zu besichtigen.

Auf der Heimfahrt nach Dobersdorf machten wir nochmals Halt in einem gemütlichen Bauerhofcafe in der Nähe von Wildeshausen und konnten uns bei leckeren Torten  für die letzte Etappe unserer Fahrt stärken, die allen wieder viel Spaß gemacht hat.

Vom Sturm "Herwart",  der über Norddeutschland an diesem Wochenende tobte, haben wir nur eine leichte Brise abbekommen. Das Reisewetter war, bis auf einen leichten Nieselregen am Samstag Abend, angenehm. Bei trockenem, kühlen und mitunter auch sonnigem Wetter hatte Petrus es wieder einmal gut mit uns gemeint.

GK



Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
Gemeinde Dobersdorf - Dobersdorf on Tour 2017
 

Fotos - Gabriele Kalinka

 
Sie sind hier: Galerie | 2017 | Dobersdorf on Tour