Neujahrsempfang - Tökendorf - 15.01.2017

Zusammen sind wir Dobersdorf

Zum Neujahrsempfang 2017 konnte Bürgerrmeisterin Gabriele Kalinka wieder viele Gäste begrüßen.  Bei Musik mit Akkordeon und Gesang von Segi Bezrukov aus der Ukraine und einem Glas Sekt  wurde auf das Neue Jahr angestoßen.

In ihrer Ansprache freute sich Bürgermeisterin Kalinka, dass der neue Leitende Verwaltungsbeamte des Amtes Selent-Schlesen, Manfred Aßmann, die Schulleiterin der Dörfergemeinschaftsschule Probsteierhagen Margret Hügel sowie Pastor Fredt Winkelmann von der Kirchengemeinde Raisdorf gekommen waren.

Gabriele Kalinka hielt Rückblick auf die Ereignisse des Jahres 2016. Dobersdorf betreffend erläuterte sie die Bauleitplanung, die von der Gemeindevertretung auf den Weg gebracht wurde und gab der Hoffnung Ausdruck, dass bald zügig neue Baugrundstücke ausgewiesen werden können, damit auch die nachfolgende Generation in Dobersdorf Bauland erwerben könne.

Die Beleuchtung der Buswartehäuschen für die Sicherheit der Schulkinder, die auf den Schulbus warten, stehe kurz vor dem Abschluss. Bald seien alle relevanten Buswartehäuschen mit LED-Lichtern ausgerüstet. Besonders dankte sie den Familien Hanschmann und Dencker, die hierzu ihre private Stromkabel für den Anschluss zur Verfügung stellen.

In Sachen Fracking, habe die Gemeinde der Bürgerinitiative gegen Fracking im Kreis Plön nachhaltig und engagiert geholfen und eine Vorreiterrolle eingenommen, zum einen mit der Überreichung einer Spende in Höhe von 1000 € sowie durch die kostenlose Überlassung der Karl-Jaques-Halle für eine Kulturveranstaltung einschließlich aller erzielten Überschüsse. Diese erste nennenswerte Spende aus Dobersdorf, die dazu gedient habe , die Gemeinde Stein zu unterstützen, die stellvertretend für die ganze kommunale Familie einen Prozess gegen geplante Fracking-Vorhaben in unserer Region angestrengt habe, habe letztendlich dazu beigetragen, dass auch andere Gemeinden dem Beispiel Dobersdorf folgten.

Bürgermeisterin Kalinka bedankte sich bei allen Vereinen und Verbänden der Gemeinde, die durch ihren ehrenamtlichen vielfältigen Einsatz einen wichtigen Beitrag für den guten Zusammenhalt in unserer Gemeinde leisteten.

Auch in diesem Jahr apellierte sie wieder an alle Bürger und Bürgerinnen, für eine aktive Mitgliedschaft in unserer Wehr in ihren Familien und in der Nachbarschaft zu werben.

"Wir können den Brandschutz dauerhaft nur gewährleisten, wenn sich genügend Bürgerinnen und Bürger finden, die in die Feuerwehr eintreten. Es reicht nicht alleine aus, viel Geld für eine gute technische Ausrüstung bereitzustellen, sondern wir brauchen auch Sie als Bürger, die die Arbeit unserer Wehr unterstützen".

Besonders hob sie beim diesjährigen Neujahrsrempfang die Gruppe "Bude 8" hervor, die die Gemeinde aber auch die Vereine bei ihren Aktivitäten unterstütze, aber auch durch eigene Veranstaltungen wie Maifeuer, Lilienthaler Weinfest oder Laternenumzug dazu beitrage, dass in Dobersdorf immer etwas los sei und sie überreichte ein kleines Präsent.

Optimistisch endete ihre Ansprache:

"So lassen Sie uns, trotz aller Krisen in der Welt, gemeinsam und optimistisch in das Neue Jahr starten. Wir können uns in Dobersdorf aufeinander verlassen und zuversichtlich nach vorne schauen. Ich danke allen Bürgerinnen und Bürger, die sich mit ganzer Kraft für unsere Gemeinde einsetzen, die Probleme anpacken und unserem Ort ein menschliches Gesicht geben.

Lassen Sie uns miteinander bewahren, was uns stark macht:
Unsere Lebensfreude,
unsere Tatkraft
und unseren Zusammenhalt.

Zusammen sind wir Dobersdorf.

Ich wünsche Ihnen allen ein gesundes und friedvolles Jahr 2017."

Im Anschluss sang der "Chor" Wolfsschule der KiTa TöDoLi unter Leitung von Wiebke Azizi und Frauke Trefflich-Hoffmeister, unterstützt von den Eltern, einige Lieder und verteilten Glücksschweine an die Zuhörer für das Neue Jahr. Die Kinder wurden durch großen Beifall belohnt.

Manfred Aßmann stellte sich den Dobersdorfer Bürgerinnen und Bürgern vor, berichtete von seinem beruflichen Lebenslauf und gab einen Einblick in seine neue Tätigkeit als Leitender Verwaltungsbeamter im Amt Selent-Schlesen, die sehr vielfältig sei.

Pastor Fredt Winkelmann überbrachte die Grüße der Kirchengemeinde Raisdorf und berichtete über aktuelle Themen aus der Kirche.

Nach Abschluss des offiziellen Teils lud die Gemeinde wieder zu einer zünftigen Gulaschsuppe ein und zeigte nochmals die Bilder des Jahres 2016 auf der Leinwand.





Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017
Gemeinde Dobersdorf - Neujahrsempfang 2017

Fotos - Gabriele Kalinka

 
Sie sind hier: Galerie