Kranzniederlegung - Schönkirchen Dobersdorf - 18.11.2018

Am Sonntag, d. 18.11.2018, fuhren eine Abordnung der Gilde, der Feuerwehr und die Bürgermeisterin nach Schönkirchen, um dort bei den Gräbern zu Ehren der Gefallenen der beiden Weltkriege einen Kranz niederzulegen. Zunächst zogen die Fahnenabordnungen der Schönkirchener und unserer Gilde sowie die der Tökendorfer Feuerwehr, gefolgt von den Vertretern der Gemeinden, in die Kirche ein. Pastor Suhr begleitete den Zug, um anschließend bei seiner Predigt einen eindrücklichen Appell an die Menschlichkeit und Vernunft zu richten, damit sich die Zustände des dritten Reiches nicht wiederholen. Er verurteilte Hetze und Hass gegen Juden, Muslime, Homosexuelle und Andere sowohl in den sozialen Netzwerken als auch auf offener Straße scharf und hielt auch mit Kritik an nationalistisch geprägten Politikern hier und in anderen Ländern nicht hinterm Berg.
Anschließend machte sich der Zug auf den Weg zum Friedhof, wo bereits die Abordnungen der Schönkirchener und der Flüggendorfer Wehren warteten. Der Posaunenchor untermalte die Kranzniederlegung musikalisch.
Wir fuhren danach erst nach Lilienthal und dann nach Tökendorf, um dort bei den Ehrenmälern Kränze abzulegen. Zum Schluss wurde an der Badestelle am See der Ertrunkenen mit einem Gesteck gedacht.
Bei Bärbel und Dieter Steffen in der Campingplatzgaststätte durften wir uns wieder aufwärmen. Vielen Dank an die Beiden!

Gemeinde Dobersdorf - Volkstrauertag
Gemeinde Dobersdorf - Volkstrauertag
Gemeinde Dobersdorf - Volkstrauertag
Gemeinde Dobersdorf - Volkstrauertag
Gemeinde Dobersdorf - Volkstrauertag
Gemeinde Dobersdorf - Volkstrauertag

Fotos - Britta Mäver-Block

 
Sie sind hier: Galerie