Jakobs-Kreuzkraut – Hinweise zum Umgang

SHGT - info - intern Nr. 92/15 Jakobs-Kreuzkraut – Ergänzende Hinweise zum Umgang
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MELUR) veröffentlicht ergänzende Hinweise für das laufende Jahr – Stiftung Naturschutz verfolgt neue Strategie

Mit info-intern Nr. 70/14 vom 5. Juni 2014 hat der SHGT zuletzt über den Umgang mit Vorkommen von Jakobs-Kreuzkraut informiert. Anlass war die seitens des MELUR in der 3. Auflage herausgegebene Handlungsempfehlung „Meiden-Dulden-Bekämpfen“, die wir der Vollständigkeit halber diesem infointern nochmals als Anlage 1 beigefügt haben.

Mit Schreiben vom 11. Mai 2015 gab das MELUR gesonderte Anregungen im Um-gang mit Vorkommen von Jakobs-Kreuzkraut und Schmalblättrigen Kreuzkraut für das laufende Jahr bekannt, welches dem infointern als Anlage 2 beigefügt ist. Das Schreiben enthält insbesondere Hinweise zur Verhinderung von JKK-Einwanderung, Maßnahmen zur Verhinderung der JKK-Ausbreitung auf Nachbarflächen sowie Maß-nahmen auf Flächen mit Massenvorkommen.

 
Sie sind hier: Bekanntmachungen | Jakobskreuzkraut