Brief an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Dobersdorf

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich möchte mich Ihnen/Euch gerne einmal vorstellen:

Mein Name ist Britta Mäver-Block. Ich wurde am 15.11.1966 in Schönberg/Holstein geboren.
Die ersten Jahre meines Lebens wuchs ich in Tökendorf in der Hörn heran, bis meine Eltern mit mir nach Lilienthal in die Dorfstraße zogen. Als das Baugebiet im Brunnenweg ausgewiesen wurde, kauften sie sich dort ein Grundstück. Während der Bauzeit wohnten wir auf dem Voßberg. Meine Jugend verbrachte ich dann also im Brunnenweg.
Sie sehen, ich bin in der Gemeinde Dobersdorf weit herumgekommen.

Damals gab es noch einen Spielmannszug und eine Jugendrotkreuzgruppe in der Gemeinde. In beiden habe ich gerne mitgemacht.

Nach dem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Vermessungstechnikerin beim Landesamt für Vermessung und Geoinformation gemacht. Dort bin ich auch heute noch beschäftigt.

Nach der Ausbildung zog ich nach Kiel, habe geheiratet und das erste Kind bekommen. Im Jahr 2000 haben mein Mann und ich auf der Hofstelle Rehburg, die schon seit mehreren Jahrhunderten in Familienbesitz ist, ein Haus gebaut. Das zweite Kind wurde geboren.

Während der Kindergartenzeit wurde ein Elternstammtisch gegründet. Hier wurde von uns der Dobersdorfer Ball ins Leben gerufen, um aus den Einnahmen Projekte der damals noch zwei Kindergärten finanziell zu unterstützen. Bald entstand auch die Idee des Dobersdorfer Ferienspaßes, der auf ein Riesenecho bei den Kindern und Jugendlichen der Gemeinde stieß. Sowohl Ball als auch Ferienspaß haben wir nach 10 Jahren in andere Hände gelegt. Beides wird immer noch erfolgreich veranstaltet. Auch der Dobersdorfer Flohmarkt wurde von uns Eltern initiiert, wurde dann bald von der Gemeinde übernommen. Aus dem Elternstammtisch heraus wurde ebenfalls der Dobersdorfer Chor gegründet. In dieser Zeit war ich mehrere Jahre im Vorstand des Kindergartenvereins tätig.

Als das Freibad in Lilienthal nicht mehr von Gemeindeseite betrieben werden konnte, haben wir mit einigen Interessierten einen Förderverein zum Erhalt gegründet, dessen Vorstand ich einige Jahre angehörte.

Nachdem die Kindergärten in Tökendorf zusammengelegt wurden, haben wir uns mit einigen Bürgerinnen und Bürgern zu „Dorf aktiv“ zusammengefunden, um die Alte Schule in Lilienthal weiterhin mit Leben zu erfüllen. Seitdem finden dort verschiedene Veranstaltungen statt.

Mit Eintritt in die Bürgergemeinschaft Dobersdorf wurde ich als bürgerliches Mitglied in den Sozial- und Kulturausschuss berufen, in dem ich bis heute tätig war.

Ganz wichtig sind mir Transparenz, Bürgerbeteiligung und –vernetzung und ein offenes Ohr für Anregungen, Sorgen und Wünsche. Ich glaube, dass wir mit unserem Team in den nächsten Jahren im Rahmen der Möglichkeiten eine gute Arbeit für die Gemeinde leisten können. Selbstverständlich werden wir die Projekte, die von der bisherigen Gemeindevertretung angeschoben wurden, zu Ende führen!

Zum Schluss möchte ich unserer bisherigen Bürgermeisterin Gaby Kalinka ein großes Dankeschön für ihr langjähriges Engagement zum Wohle der Gemeinde aussprechen!

Herzliche Grüße,

Ihre/Eure Britta Mäver-Block

Ich bin zu erreichen unter der Telefonnummer 04303/928025,
Mobilfunknummer 01573/8402895 und/oder
unter der E-Mailadresse britta_von_der_rehburg@dobersdorf.de

 
Sie sind hier: Bekanntmachungen | Brief von Britta Mäver-Block