< Matthias Stührwohldt wieder in Dobersdorf
13.07.2017 10:29 Alter: 73 Tag(e)
Kategorie: Presse
Von: Klaus Asmus

Bürgermeisterin und Wehrführer

regieren in Dobersdorf


Königsschütze Holger Nippert, Königin Gabriele Kalinka und König Georg Ocklenburg.

Die Hüpfburg: Immer ein Anziehungspunkt für Kinder. Fotos: Asmus

Probsteer vom 12.07.2017

Bürgermeisterin Gabriele Kalinka und Wehrführer Georg Ocklenburg regieren in Dobersdorf

Dobersdorf/Tökendorf (kas). Nachdem am Freitag der große Umzug im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel, ließen sich die Dobersdorfer nicht entmutigen. Vor der Halle gab es einen Umtrunk und in der Karl­Jaques-Halle begann der Kommers vor rund 130 Mitgliedern und Gästen. Die "Engelauer" spielten bis nach Mitternacht und es war eine Super-Stimmung, so der 1. Öllersmann Stefan Kramp. Das noch amtierende Königspaar, Andrea Kramp und Rolf Stoltenberg überreichten noch ein tolles Geschenk. Sie hatten eine große, massive Holzsitzbank für die Dobersdorfer gestiftet. Wo sie letztendlich aufgestellt wird, wird noch bekannt gegeben. Bürgermeisterin Gabriele Kalinka überbrachte die Grüße der Vertretung und Verwaltung und wünschte der Gilde einen tollen Verlauf unter besseren Wetterbedingungen.

Am Sonnabend begann das Gildefest mit den eigentlichen Wettkämpfen um Königswürden und Preise. Die Damen versuchten ihr Glück beim Fischstechen, die Herren schossen mit der Armbrust auf den Vogel. So langsam klarte der Himmel auf, es wurde heller, und am Nachmittag zeigte sich die Sonne und überstrahlte den gesamten Festplatz - sehr zur Freude der Veranstalter. Nachdem nur noch der Rumpf am Haken hing, schossen nur noch die Gildemitglieder in einer bestimmten Reihenfolge. Der Gildeschreiber Olaf Schwerdt führte die verdeckte Schützenliste, und mit dem 603. Schuss fiel der Rumpf von der Halterung. Königsschutze war Holger Nippert. Bei den Damen war die Entscheidung auch schon gefallen. An die Jugend wurde auch gedacht, und wer beim Bogenschießen nicht teilnehmen wollte, oder noch nicht durfte, vergnügte sich bei den vielen Kinderspielen. Die Hüpfburg ist immer wieder ein Renner bei den Kleinen. Noch schnell ein Stechen zwischen drei gestandenen Männern beim Nagel einschlagen und dann stieg die Spannung. Bei den jugendlichen Bogenschützen errang Paul Kramp den 1. Platz. Im letzten Jahr war er bei diesem Wettkampf noch Dritter geworden. Olaf Jensen holte sich den 1. Platz bei den Erwachsenen im Bogenschießen und Daniel Schwerdt ging als Sieger beim Nagel einschlagen hervor. Beim Fischstechen für Gäste belegte Sandra Mattson den ersten Platz.

Die Preisverleihung und Ehrung nahm der 2. ÖIlersmann Martin Huge vor. Gegen 19.45 Uhr war es dann soweit. Stefan Kramp konnte das neue Königspaar ausrufen. Unter großem Beifall aller Anwesenden freute sich Kramp, die Bürgermeisterin Gabriele Kalinka zur Königin 2017/18 zu küren. Wehrführer Georg Ocklenburg regiert nun für ein Jahr in Dobersdorf, und beide bekamen die Königsketten von ihren Vorgängern umgehängt. "Königin und König sein tut nicht weh", meinte Stefan Kramp und lud alle Anwesenden ein, den Königstanz mit Beifall zu begleiten. Nach der Proklamation begaben sich Mitglieder und Gäste in die schön geschmückte Karl-laques­Halle und es wurde neben den noch anstehenden Reden weiter gefeiert.


 
Sie sind hier: Aktuelles